STRATEGIEBERATUNG DIGITALISIERUNG

“Wer denkt, Abenteuer seien gefährlich, sollte es mal mit Routine versuchen: Die ist tödlich.”

- Paul Coelho -

Das strategische Management ist im Grunde noch eine sehr junges Gebiet der Betriebswirtschaft

Es etablierte sich erst in den 1980er- Jahren in Praxis und Wissenschaft. Ausgangspunkt hierfür war die einsetzende Globalisierung und der damit einhergehende Wandel von Verkäufermärkten hin zu Käufermärkten.

Mit einem Mal mussten Unternehmen ihr Augenmerk auch auf soziale und gesellschaftliche Aspekte legen.

Im Zentrum des strategischen Managements steht die Entwicklung, Bewertung und Implementierung der zur Zielerreichung erforderlichen Strategien. Es hilft das Treffen von Entscheidungen zu erleichtern und folglich Fehlentscheidungen zu vermeiden. Langfristig wird so der Erfolg des Unternehmens gesichert.

Wichtigstes Führungsinstrument?

Das strategische Management gilt mittlerweile als eines der wichtigsten Führungsinstrumente. Es kommt nicht nur im TOP MANAGEMENT zum Einsatz, sondern auch in einzelnen Geschäftsbereichen oder Abteilungen. Die Schwierigkeit besteht oftmals darin, dass einzelne Bereiche Träger von Entscheidungen sind, deren Summe an Ergebnissen wieder in eine Gesamtstrategie münden muss. In der Praxis bedeutet dass, das jeder Mitarbeiter, der eine ENtscheidung trifft, so unscheinbar sie auch sein mag, sich bewusst sein muss, dass sie "das große Ganze" beeinflusst.

Brauchen wir eine Strategie?

Aktuelle Studien belegen es. Unternehmen in denen klare strategische Zielvorstellungen entwickelt und gelebt werden, sind im wesentlichen erfolgreicher, hinsichtlich Marktwachstum, Umsatz pro Mitarbeiter und Rentabilität, als Unternehmen ohne strategische Ausrichtung. Durch die Erarbeitung klarer Zielvorstellungen und die Kommunikation derer an die Mitarbeiter, steigern Sie die Motivation und nehmen mögliche Unsicherheiten in Bezug auf den Veränderungsprozess. 

Ein "Keine Ahnung, warum der Chef das so haben will" gehört somit der Vergangenheit an.

Strategische Planung...

...steigert Umsatz und Rentabilität
...schafft Wettbewerbsvorteile
...optimiert Ressourcen im Unternehmen
...vermeidet Fehlinvestitionen
...macht zufriedene Mitarbeiter
...schafft neue Märkte

Idealtypischer Strategieprozess

Um Sie bestmöglich bei der strategischen Ausrichtung Ihres Unternehmens zu unterstützen, haben wir einen idealtypischen Beratungsprozess entwickelt, der aber auch im Einzelfall sinnvollerweise abweichen kann.

Digitalisierung und Strategie

digital business disruption

Insbesondere die Digitalisierung stellt Unternehmen vor erheblichen Herausforderungen. Das digitale Zeitalter verbreitet Wissen nicht nur fortlaufend schneller. Auch der technologische Fortschritt mit seinem exponentiellen Wachstum führt zu immer kürzeren Halbwertszeiten bei den eingesetzten Technologien. 

Auch etablierte Geschäftsmodelle unterliegen diesen Halbwertszeiten. Ein mahnendes Beispiel bleibt Kodak, als vormals weltweit bedeutendsten Hersteller für fotografische Ausrüstung. Obwohl die Company Vorreiter im Digitalfotobereich und mit der Photo CD (1992) und später mit der Picture Disk als Vorreiter galt. Hatte das Unternehmen ungeachtet dessen unter den stark rückläufigen Verkäufen ihrer Analogfilme schwer zu leiden. 

Bis 2008 baute Kodak 12.000 bis 15.000 der damals 60.000 Arbeitsplätze ab.

Kodak hat im Verlauf der Digitalisierung der Fotografie bis 2010 mehrere Umstrukturierungen, Verkäufe von Geschäftsbereichen und strategische Neuausrichtungen hinter sich gebracht. Die Mitarbeiterzahl ist dramatisch gesunken.

Im Zuge der Insolvenz am 19. Januar 2012, entstand die Kodak Alaris Holding ltd.

Kodak hat sich nun auf den professionellen Photofinish- und Druckbereich konzentriert. 

Von den einstmals 60.000 Mitarbeitern im Jahr 2007 sind heute nur noch ca. 5.000 geblieben.

Dieses Beispiel zeigt, das Unternehmen nicht warten sollten, bis die digital Business disruption das eigene Unternehmen erreicht. Verantwortungsvolle Unternehmenslenker sind also gefordert, schnellstmöglich eine Strategie zu entwickeln wie das eigene Unternehmen am Markt bestehen kann.

Der Einfluss der Digitalisierung kann soweit gehen, dass die Logik eines Geschäftsmodells grundlegend infrage gestellt wird (Kodak Analogfilme).

Diese Entwicklungen machen grundlegende und ggf. auch häufige Veränderungen von Geschäftsmodellen – und damit auch der strategischen Ausrichtung von Unternehmen –erforderlich.

 

 

 

KONTAKT

Telefon: +49 6203-95-45-330

E-mail: info@general-business-consulting.de

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns über das Kontaktformular oder per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihre Telefonnummer und Ihre Nachricht) von uns gespeichert, um Ihre Frage(n) zu beantworten. Wir Löschen Ihre Daten, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, sofern gesetzliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. Rechtsgrundlage(n) der Datenverarbeitung: Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.*

* Kennzeichnet erforderliche Felder